Über Uns

Tip Berlin Media Group GmbH ist ein Verlag aus Berlin, der auf Stadtleben, Kulturberichterstattung und Veranstaltungsdaten spezialisiert ist. Hier wird das große, traditionsreiche Berlin-Magazin tipBerlin verlegt. Außerdem erscheinen im Verlag zahlreiche hochwertige Jahres-Editionen, das Studentenmagazin Campus und viele weitere Beilagen, Booklets und Auftragsproduktionen. 

Unsere Arbeitsbereiche sind sehr umfangreich und vielfältig, auf diese Vielfalt sind wir stolz und sie macht jeden Tag viel Arbeit, aber auch Spaß.

Im Verlag entsteht auch das Digitalangebot von tipBerlin. Darüber hinaus vermarktet die Tip Berlin Media Group 17 weitere Stadtmagazine in ganz Deutschland und verschiedene Kunden- und Mitgliedermagazine. Eine eigene Unit veranstaltet zahlreiche regelmäßige Events für Leserinnen und Leser.

Das Magazin

Abonnements

Print-Abo

Hier könnt ihr das passende Angebot aussuchen www.tip-berlin.de/abo

ePaper

Wählt Einzelausgaben bzw. Kurz- oder Jahresabos oder ein Flatrate-Abo hier www.tip-berlin.de/ePaper

Motivation

Wir möchten mit unserem tip Food Festival das internationale Profil der Berliner Esskultur und ihre Werte stärken und ausbauen und damit den Erfolg und den Charakter der Berliner Gastronomie fördern. 

Wir machen kein Festival trotz Corona, wir machen ein Festival (auch) über Corona. Wir geben einer Branche eine Bühne, die von dieser historischen Ausnahmesituation unmittelbarer betroffen war. Und wir reden über Themen, die uns plötzlich alle ganz unmittelbar angehen. Was wollen wir essen? Wie wollen wir leben? Woher kommen unser Lebensmittel? Wie stehen wir zu jenen, die von der Produktion und Verarbeitung unserer Lebensmittel leben? 

Unser Food Festival wird also zu einem solidarischen Festival. Wir wollen die Debatten, die in diesem Frühjahr der Corona-Krise buchstäblich auf den Tisch gekommen sind, aufgreifen und produktiv weiterdenken. Wir wollen zeigen, wie Gastronom*innen kreativ mit dieser Krise umgegangen sind. Aber auch, wo es vielleicht am Verständnis, am Verstehen seitens der Politik, der Bürokratie, aber auch von uns Konsument*innen gefehlt hat. Wir glauben, dass Corona vieles verändern wird. Auch zum Positiven. Dazu wollen wir in Wort und Tat beitragen. 

Wir haben Hunger auf Veränderung. Und bitten deshalb die ganze Stadt an den Tisch.

Mehr über Cookies erfahren